Suche
Close this search box.

Dr. Eckhard Stoll promoviert über die Automation von Mehrkameraaufzeichnungen

FKTG-Journal

Dr. Eckhard Stoll hat an der Technischen Universität Ilmenau promoviert. Seine Dissertation trägt den Titel „Systematische Analyse von genrespezifischen Videoaufnahmen am Beispiel von Theateraufzeichnungen – Automation von Mehrkameraaufzeichnungen“. Die Gutachter waren Prof. Dr. Alexander Raake (Betreuer, Technische Universität Ilmenau), Prof. Dr. Stephan Breide (Fachhochschule Südwestfalen, Meschede) und Prof. Dr. Heidi Krömker (Technische Universität Ilmenau). Weitere Mitglieder der Promotionskommission waren Jun.-Prof. Dr. Matthias Hirth, Dr. Stephan Werner und der Vorsitzende Prof. Dr. Jochen Seitz.

 


Dr. Eckhard Stoll bei der wissenschaftlichen Aussprache

 

In der Dissertation wird vorgestellt, wie Mehrkameraaufzeichnungen von Theateraufführungen oder anderen Bühnendarbietungen in einer nicht-professionellen Umgebung vereinfacht durchgeführt und im Endergebnis verbessert werden können. Hochauflösende Kameras werden verwendet. Die Totalen können mit feststehenden Kameras und die Halbtotalen mit nur geringer Nachführung aufgenommen werden. Aus diesen Aufnahmen werden in der Postproduktion Bildausschnitte bis hin zu Nahaufnahmen automatisiert ausgeschnitten und nach professionellen Regeln zu einem Mitschnitt montiert.

 


4K-Kameras hinter dem Publikum und vorne links und rechts für die Automation von Theatermitschnitten

 

Für die Personenerkennung wird das Posenerkennungssystem OpenPose eingesetzt. Es ist als neuronales Netzwerk darauf trainiert, Personen und deren Körperpunkte (Mund, Augen, Ohren, Hals, Ellenbogen, Hände, Knie, Füße usw.) zu erkennen und die Koordinaten im Bild auszugeben.

 


Detektion von Personen durch das Posenerkennungssystem OpenPose

 

 

 

Links zu den Veröffentlichungen:

Stoll E.: Systematische Analyse von genrespezifischen Videoaufnahmen am Beispiel von Theateraufzeichnungen – Automation von Mehrkameraaufzeichnungen, Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2024.

Stoll E., Breide S., Göring S. und Raake A.: Automatic Camera Selection, Shot Size and Video Editing in Theater Multi-Camera Recordings. IEEE Access, 2023, 11. Jg., S. 96673-96692.

Stoll, E., Breide, S., Göring, S. und Raake, A.: Modeling of an Automatic Vision Mixer with Human Characteristics for Multi-Camera Theater Recordings. IEEE Access, 2023, 11. Jg., S. 18714-18726.

Stoll E., Breide S. und Raake A.: Untersuchung von Theateraufzeichnungen über 60 Jahre am Beispiel Ohnsorg-Theater.  FKT-Fernseh-und Kinotechnik 4/2022. Schiele & Schön GmbH, Berlin. 2022, S. 31-37.

Stoll E., Breide S. und Raake A.: Towards Analysing the Interaction between Quality and Storytelling for Event Video Recording. 2020 Twelfth International Conference on Quality of Multimedia Experience (QoMEX). 2020, S. 1–4.

 

Dr. Eckhard Stoll ist FKTG-Mitglied und hat in den Jahren 2008, 2010 und 2012 auf den FKTG-Fachtagungen als Produktionsleiter die Tagungs-DVDs erstellt.

Prof. Dr. Stephan Breide und er stellten die Festschrift „100 Jahre FKTG“ zusammen. Mehr Informationen zur Festschrift finden sich hier.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehrjährige Vereinbarung soll Infrastruktur zukunftssicher machen und Zugang zu neuen Funktionen von Avid für die News- und Programmproduktion bieten....
EIm Rahmen eines Open House Events Ende Juni konnten wir mit Georg Lenzen, VP Product bei LTN (Bild oben) über aktuelle Projekte und zukünftige Pläne des Unternehmens sprechen....
Das Medienproduktionsunternehmen rt1.tv hat seinen Hauptstandort in Augsburg in Zusammenarbeit mit Qvest vollständig modernisiert....