Suche
Close this search box.

Neue Partnerschaft von Logic und Comprimato

FKTG-Journal

Logic Media Solutions (Logic) und der Video-Processing-Spezialist Comprimato gehen eine Partnerschaft ein. Ziel sei die Vereinfachung von Workflows in der IP- und Cloud-basierten Produktion von Medieninhalten. Logic nutzt die Tools und das Know-how des tschechischen Software-Anbieters rund um Encoding, Transcoding und Decoding bei der Umsetzung ihrer IP-basierten und in AWS angesiedelte Projekte. In Live-Video-Anwendungen, die IP-basiert, hybrid oder komplett in der Cloud abgewickelt werden, seien die Kodierung und Formatwandlung Schlüsselaspekte, um die Signalverarbeitung, Verteilung und Distribution schnell und mit geringer Latenz sicherzustellen, so Logic in einer aktuellen Veröffentlichung. Durch die Tools von Comprimato überwinde man in diesen Produktionsumgebungen bestehendes Silodenken und Reibungspunkte, die durch proprietäre Formate entstehen können. 

Im Fokus der Partnerschaft stehen zwei Anwendungsfälle. Zum einen Projekte im Umfeld von ST2110-Netzwerken in Verbindung mit VideoIPath (Nevion) und NDI, zum anderen Media Workflows in AWS Elemental MediaConnect (EMX) bei denen Portal (Logic) involviert ist.

 

ST2110-Netzwerke

Der „Twenty-One Encoder“ von Comprimato ist eine software-basierte ST2110 Encoder- sowie Decoder-Anwendung, mit der ST2110-Netzwerke an NDI-Inseln oder direkt an NDI-Mischer wie Ampp (Grass Valley) oder Vectar (Vizrt) angebunden werden können. Der Encoder biete eine mächtige Performance mit bis zu 16x 1080i oder 8x 1080p-Kanälen in einem schlanken 1RU-Gerät mit vielen weiteren Codecs und Protokollen, wie etwa JPEG-XS TR07 für Live-Video-Kontribution und Remote Production.

 

AWS Elemental MediaConnect (EMX)

In einer Produktionsumgebung in AWS Elemental MediaConnect (EMX) bietet der Encoder weitere Features. User können mit dem Tool den Service AWS MediaConnect als Senke aus einem ST2110-Netzwerk ansprechen. Um dies zu realisieren, transcodiert das Gerät ST2110-Streams zum Beispiel nach H.264 auf Basis des SRT-Protokolls.

Eine weitere Anwendung mit AWS EMX realisiert Logic mit dem „Live Standards Conversion“-Tool von Comprimato in Verbindung mit Portal. Live Standards Conversion ermöglicht eine flexible, bewegungsausgleichende Frameraten-Umwandlung und Kodierung innerhalb eines AWS-EMX-Workflows. Ist das Signal bereits in AWS EMX vorhanden und der Taker bevorzugt ein anderes Format, deployed PORTAL eine Infrastruktur in AWS EMX, die das Signal in den Wunsch-Codec oder das Wunschformat wandelt. Die gilt auch bei Auslieferung als primäre Distribution an unterschiedliche Taker, die verschiedene Formate wünschen.

Durch die Verbindung von Live Standards Conversion mit Portal werde das Konzept eines „forced Output“ bei AWS erstellt, sodass Ausgänge in AWS EMX mit einem Wunschformat und Codec versehen werden und Portal durch Analyse des Eingangssignals das Ausgangssignal entsprechend live wandelt. Portal werde dabei direkt im AWS-Account der Kunden implementiert, sodass keine zusätzlichen AWS-Kosten bei Portal entstünden.

www.comprimato.com

www.portal.logic.tv

Bild: Logic Media Solutions / Comprimato

Das könnte Sie auch interessieren

Bei vorwiegend sonnigem Wetter strömte am Montag, den 3. Juni ein buntes Teilnehmerfeld ins Business-Center „Alte Waggonfabrik“ in Mainz. Insgesamt 300 Teilnehmende aller Altersstufen und aus allen Bereichen der Medientechnik waren dabei....
15 Aussteller, darunter Förderfirmen und Partner der FKTG, präsentierten ihre Produkte und Themen in der begleitenden Firmenausstellung. Hier stellen sie sich im Video vor....
Die ARD testet 5G während EURO 2024 und Olympischen Spielen. Media Broadcast startet neues Piloprojekt in Halle (Saale)....